Beachbars, joggen in der Sonne, Beachvolleyball. Eine Stadt erkunden und später am Strand liegen. Strandleben und Sightseeing, die perfekte Mischung für wundervolle Städtereisen im Sommer. Wir stellen Ihnen die besten europäischen Städte vor, wo das Leben am Strand stattfindet und wo man das Sightseeing mit dem Strandleben kombiniert.

Barcelona – Sport, Erholung und sehr viel Spaß

Vor der Stadt gibt es acht Strandabschnitten. Der beste Strand liegt nur 10 Minuten vom Zentrum entfernt. Das ist der Stadtteil Barceloneta und ist einer der beliebtesten Strände von Spanien. Also ein Stadtstrand, wie aus den Bilderbüchern. Schön, gepflegt, feinsandig und vor allem außerordentlich viel besucht. Dort befindet sich eine sehr belebte Promenade, luxuriöse Strandhotels, moderne und noble Hochhäuser, Strandclubs und sogar auch Kunstwerke verschiedener Straßenkünstler.

Man findet hier einfach alles, was man braucht und was das Herz begehrt. Von Strandliegen, Duschen, Strandschirmen, Umkleidekabinen bis Bars und Restaurants. Zu den beliebtesten Aktivitäten zählt u.a. das Surfen, Schwimmen und Beachvolleyball. Oder man kann einfach Sonne tanken und relaxen nach der Stadtbesichtigung. Am Morgen kann man eine Rundfahrt zu dem Viertel Sagrada Familia oder zum Güell unternehmen und am Nachmittag ist baden angesagt. Am Abend kann man die wundervolle Straße La Rambla entlang des Strandes passieren und einfach die perfekte Aussicht genießen.

Cannes – Urlaub auf Hollywood Art

Wenn man Cannes sagt, denkt man sofort an die beliebte Côte d’Azur. Hier finden jedes Jahr die bekannten Filmfestspiele statt. Cannes wird dann zum Zentrum der Hollywood Prominenz und aller Filmliebhaber. Hier können sie sich einfach einmischen und zumindest für einen Tag die glamouröse Atmosphäre schnuppern und erleben. Das milde Klima, mondäne Atmosphäre und die mediterrane Note sind die Hauptattraktionen in Südfrankreich.

Viele Strandabschnitte sind im privaten Besitz der Hotels, aber gegen einer Gebühr wird auch denjenigen Gästen ein Eintritt gewährt, die nicht Hotelgäste sind. So kann man auch alles genauso genießen wie die Hotelgäste: Liegen, Duschen, Umkleidekabinen und anderen Service.

Dubrovnik – romantische Buchten und kristallklares Wasser

Die Stadt in dem balkanischen Land wird sehr oft übersehen, wenn es um Wasser-Tourismus geht. Jedoch ist die Adria, wo diese Stadt ja liegt, eines der saubersten und blauesten Gewässer auf der ganzen Welt. Es gibt außer den traumhaften Sandstränden auch einige Kiesabschnitte, wo kristallklares Wasser ist und man herrlich baden kann. Einer von den Kiesabschnitten ist z. B. der Banje Strand. Am Strand gibt es Liegestühle, Umkleidekabinen und Sonnenschirme. Dort gibt es auch Restaurants, wo man die Spezialitäten der Stadt probieren kann.

Wassersportarten wie Paragliding, Wasser-Scooter oder Wasserrohrkessel sind üblich und nicht teuer. Jeder, der nach Dubrovnik reisen möchte, sollte auf jeden Fall die Altstadt besuchen. Die Sicht raubt einem den Atem. Doch wer lieber ein bisschen Abseits den Urlaub genießen möchte, für den gibt es in der Nähe der Stadt den St.Jakob-Strand. Der Strand befindet sich in einer kiesbedeckten Bucht.

Lissabon – der bekannte Schatz am Atlantik

Die Hauptstadt von Portugal ist dafür bekannt, dass hier das ganze Jahr Temperaturen so gegen 20 Grad herrschen und deshalb ist Lissabon eine der beliebtesten Reisedestinationen. Nirgends anders gibt es so ein Klima. Der Mix aus moderner und historischer Architektur begeistert einfach jeden. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Torre de Belém (UNESCO Weltkulturerbe). Zur Erfrischung liegt der Atlantik quasi zu Füßen. Wundervolle Badeorte, Surferparadiese und Naturstrände sind in unmittelbarer Stadtnähe. Costa da Caparica ist so ein Strand, der sich an der Südseite des Tejos befindet.

Die meisten großen Casino Resorts verfügen über Hotels, sodass diese Orte viel beliebter und natürlich auch sehr viel profitabler sind, wenn sich in der unmittelbaren nähe ein Fluss oder ein Strand befindet. Die meisten Casinos in der ganzen Welt befinden sich in der Nähe vom Meer. Falls sie sich innerhalb des Landes befinden, dann sind sie meistens in der Nähe einer Wasserquelle.

Die Spieler können in einem Casino am Wasser ein einzigartiges Flair genießen. Die einzigartige Lage dieser Casinos, die sich an den Ufern verschiedener Gewässer befinden, wird die Casino-Atmosphäre der Pokerliebhaber unterstreichen. Ein fabelhafter Blick auf die umliegende Umgebung wird zudem die Laune der Spieler auf Hochtouren bringen. In solchen Casinos können die Spieler nicht nur spielen, sondern auch die entzückende Umgebung und das Wasser genießen. Auf diese Art und Weise werden die Spieler spannende und abwechslungsreiche Momente genießen. Das unvergleichliche Ambiente unterstreicht natürlich den Spielspaß, an dem sich die Spieler erfreuen.

Geschichtlicher Hintergrund

Die Tatsache, dass Casinos in der Nähe vom Wasser gebaut werden, hängt mit der Geschichte des Casinos und der Gesetzgebung zusammen. Es war historisch gesehen sehr schwer eine Gesetzgebung zu erhalten, die nicht gegen das Casino ist. Besonders im amerikanischen Süden war dies sehr schwierig aufgrund der konservativen staatlichen Gesetzgeber. Streng genommen war es nicht die Gesetzgebung, die damit ein Problem hatte, sondern die Wähler selbst.

Daher mussten die Politiker ein System entwickeln, durch welches sie keine Stimmen verlieren würden. Daher verkündete die Gesetzgebung, dass es legal gewesen sei, auf alten Flussschiffen von Mississippi zu spielen. Da dieses Gesetz nie aufgehoben wurde, durften die Spieler auch weiterhin an solchen Schiffen spielen. Aus diesem Grund gibt es eine große Anzahl an Riverboat Casinos. In New Jersey wurden in Atlantic City Casinos auch auf dem Land erlaubt, da es Atlantic City ist und einen Strand und eine Promenade besitzt.                            

Vorteile von Casinos in der Nähe vom Wasser

Eine exponierte Lage der Casinos, die am Meer oder am See liegen, zieht die Blicke der Spieler magisch an und bietet ein unvergessliches Flair. Malerische Seen und andere Gewässer machen den Aufenthalt der Spieler zu wahren Erlebnissen. Darüber hinaus haben die Kurzurlauber beziehungsweise die Spieler zahlreiche Gelegenheit, sich neben dem Pokern auf den Gewässern zu vergnügen.

Viele Wassersportarten werden auf den Seen oder am Meer angeboten, welche von den Spielern in Anspruch genommen werden. Ob man am Badestrand das Wasser genießen will, sich am See entspannen will oder einfach Segeln und in einem Boot unterwegs sein will – für jeden Geschmack ist eine entsprechende Aktivität am Wasser zu entdecken. Neben Spaß am Pokern können die Urlauber auch alle vorhandenen Aktivität am Wasser genießen.

Wie es in Casinos üblich ist, bieten die Casinos in der Nähe von Wasser ein enormes Spielangebot, welches international und vielfältig ist. So sind in solchen Casinos neben zahlreichen Spielautomaten auch andere Spiele zu entdecken wie Easy Roulette, Black Jack, American Roulette, Punto Banco Tische und Easy Hold’em Tische. Für jeden Spieler ist das passende Angebot und das passende Spiel aufzufinden.

Segelboot-Spiele werden immer beliebter. Nicht nur im Internet zieht diese Art von Spielen sehr viele Anhänger an, sondern auch Spiele in echten Segelbooten sind besonders beliebt. Es gibt zahlreiche Ideen für Segelboot-Spiele.

– Konventionelles Segelbootrennen um Bojen herum

Das ist ein typisches Segelbootrennen zu gekennzeichneten Markierungen. Normalerweise liegt die Startlinie zwischen einer Boje und dem Rennkomitee-Boot. Sie kann allerdings auch zwischen zwei Bojen sein oder zwischen einer Boje und einem festen Objekt, wie zum Beispiel dem Dock. In der Regel läuft der Kurs gegen den Wind, sodass man luvwärts spielen kann. Bei diesem spannenden Teil des Rennens müssen sich die Boote gegenseitig ausweichen, um luvwärts fortzuschreiten.            

– Eltern-Jugend-Rennen

Bei diesen Rennen ist das Kind für das Boot zuständig. Die Eltern sind lediglich da, um bei Bedarf nachzuhelfen. Diese Erfahrung ist sowohl für Kind als auch für Eltern sehr interessant, denn das gemeinsame Bauen des Bootes und das anschließende Segeln wird ihnen ihr Leben lang in Erinnerung bleiben. Den Kick verleiht diesem Spiel eine zusätzlich angebrachte Piratenfahne. Auch das Tragen von Piratenhüten und das Schießen mit Wasserpistolen wird zu einem weiteren Highlight dieses Spiels. Dazu kann man auch Marshmallows schmeißen. Diese werden schleimig und klebrig und machen das ganze noch interessanter.

– Wasserball mit toten Fischen

Im Wasser schwimmt ein Schwamm. Dies ist der tote Fisch. Die Spieler segeln zum toten Fisch, um es auf dem Wasser zu holen und auf andere Boote zu werfen. Sollte der tote Fisch das entsprechende Boot treffen, dann ist dieses Boot aus dem Spiel. Gewinner ist der letzte, der „überlebt“. Wenn der tote Fisch aus Versehen in dem eigenen Boot fallen gelassen wird, dann ist der Spieler nicht draußen. Bei diesem Spiel sind zahlreiche Variationen möglich, wobei die einzelnen Regeln in der Gruppe gemeinsam abgesprochen werden.

– König des Hügels

Jeder Teilnehmer segelt in einem entsprechenden Bereich drei Minuten lang, um sich auszubreiten. Danach versucht jeder den anderen mit einem nassen Schwamm oder mit einer Spritzpistole zu markieren. Wenn sich zwei Segelboote gegenseitig markieren, gewinnt derjenige, der zuerst markiert hat. Der markierte Teilnehmer ist draußen und muss heraussegeln aus dem Spielbereich. Der Gewinner ist das letzte übrige Segel. Wenn man markiert wurde, muss man seinen Schwamm dem überlebenden Boot geben.

Krieg

Die Mitspieler werden in 2 Teams aufgeteilt und jedes Team hat seine eigene Boje. Auf jedem Boot ist eine Flagge, die anzeigt, zu welchem Team man gehört. Das Ziel des Spiels ist es, auf die andere Seite zu segeln, um die Boje des Gegenteams zu berühren, als würde man die Flagge stehlen wollen. Sollte man mit einem Wasserballon getroffen werden, ist man draußen und muss die Flagge abgeben und in den Strafraum segeln.

Eishockey

Die Mitspieler sind in 2 Teams aufgeteilt und jedes Team hat zwei Bojen, die als Tor dienen. Zwischen den Teams ist ein Ball. Ziel ist es, den Ball mit einem Paddel zu treffen und in das gegnerische Tor zu bekommen. Gewinner ist das Team, welches die meisten Tore in der entsprechenden Zeit macht.

Schiffe und Casinos haben eine lange gemeinsame Vergangenheit. Raddampfer, die einst am Mississippi-Fluss schifften, sind später zu Casinos und zu Vergnügungsorten geworden, die über Tischspiele und Spielautomaten verfügten. Dies sind die Vorläufer der gigantischen Kreuzfahrtschiffe, auf denen die Glücksspiele auf der See stattfinden. Passagiere reisen rund um die Welt und finden auf diesen Glücksspielschiffen die glanzvollsten Spielsäle der Welt. Wenn Sie diesen Glamour ausprobieren möchten, aber noch nicht bereit sind, eine Kreuzfahrt zu unternehmen, können Sie Blazing Star kostenlos spielen und einen coolen Bonus erhalten.

Glücksspielschiffe sind in allen Größen und Formen vorhanden. So gibt es intime Casinos auf Superyachten bis hin zu Casinos und Spielsälen, die es auf Kreuzfahrtschiffen gibt. Die letzteren können mit den mittelgroßen Casinos in Las Vegas rivalisieren.

Welche Spiele bieten die Glücksspielschiffe an?

An Bord gibt es in allen Glücksspielschiffen verschiedene Unterhaltungsangebote. In den hochmodernen Casinos werden zahlreiche Spiele angeboten. Dazu zählen vor allen Dingen Blackjack, Roulette, Craps, Baccarat, Pi-Gow oder Let-It-Ride. Neben den verschiedenen Spielen werden außerdem auch die verschiedensten Slotmaschinen angeboten.

Spielanfänger haben auf solchen Schiffen natürlich auch die Gelegenheit, an den verschiedenen Glücksspielen teilzunehmen. Im Casino gibt es jeden Tag Schulungen, wo die Gäste durch trainierte Croupiers über die Spielregeln unterrichtet werden. Es werden den Gästen die Spielregeln, die Spielweisen und die Art erklärt, wie man mit etwas Glück gewinnen kann.

Was sagt das Gesetz über Glücksspiele auf Schiffen?

Die Glücksspiele auf Spielschiffen unterliegen nicht denselben Bestimmungen wie überall sonst. Sobald sich ein Schiff in einer gewissen Entfernung von der Küste eines bestimmten Landes befindet, unterliegt es dem Recht und den Bestimmungen des jeweiligen Landes, dessen Küste es ist. Sollte ein Glücksspielschiff zum Beispiel in amerikanischen Gewässern fahren, unterliegen die Spiele und die Aktivitäten den amerikanischen Landesgesetzen.

Dem Seerecht zufolge werden internationale Gewässer zu territorialen Gewässern, wenn sich das Schiff 3 bis 12 Meilen von der jeweiligen Küste befindet. Sollte ein Glücksspielschiff innerhalb von 12 Meilen vor der amerikanischen Küste sein, so kann das Casino nicht geöffnet und in Anspruch genommen werden aufgrund der amerikanischen Einstellung zu Echtgeld-Spielen. Bis auf wenige Ausnahmen werden die Casinos auf Glücksspielschiffen schließen, während sich das Schiff in der Nähe der genannten Küste aufhält. Dies entspricht den lokalen Bestimmungen über Glücksspiele.

Mindestalter für die Teilnahme an den Spielen

Um auf Glücksspielschiffen beziehungsweise an den Spielen teilnehmen zu können, muss man in der Regel mindestens 21 Jahre alt sein, um dem amerikanischen Teilnehmerecht zu entsprechen. Auch das Mindestalter ist natürlich davon abhängig, auf wessen Gewässern man sich derzeit aufhält. So kann es sein, dass es in einigen Ländern, deren Gewässer zugesteuert werden, schon mit 18 Jahren erlaubt ist, an den Glücksspielen teilzunehmen.

Müssen Steuern auf die Gewinne gezahlt werden?

Ob Steuern auf die erzielten Gewinne auf Glücksspielschiffen gezahlt werden müssen oder nicht, ist allein davon abhängig, ob der Casinobetreiber, der an Bord ist, dem Staat die Gewinne meldet. Falls es zu einem Gewinn kommt, bei dem in einer einzigen Auszahlung über 1,200 Dollar gewonnen wurden, so sind die Betreiber dazu verpflichtet, dem glücklichen Gewinner die Formulare zur Verfügung zu stellen, damit dieser die Steuern auf seine Gewinne zahlen kann. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn der Betreiber in einem Land ansässig ist, das seine Glücksspielgewinner besteuern lässt.

Hat Sie die Nostalgie nach Kanufahrten mit der Familie oder Freunden erwischt? Oder hat Ihnen eine Werbung Aufregung und Neugier nach dem Kanufahren geweckt? Das können wir gut verstehen, denn Besucher von Kanufahrten erfreuen sich oft an der Beobachtung von Wildtieren wie zahlreichen Vogelarten, verschiedenen Arten von Schildkröten, Fröschen und Fischen, die diese besonderen Flüsse bewohnen. Die frische Luft der Berge, wunderschöne natürliche Umgebung, majestätische Ufer, unberührte Gewässer und natürliche Vegetation können jedem Liebhaber von Abenteuer, Adrenalin und Natur das Interesse nach diesem wunderbaren Hobby wecken.

Doch welche Ausrüstung brauchen Sie, um mit dem Kanufahren anzufangen? Obwohl das Kanufahren ein riesengroßer Spaß ist, trägt es auch gewisse Gefahren mit sich. Doch mit der richtigen Ausrüstung wird die Kanufahrt Ihnen und Ihrer Familie oder Freunden Kanuabenteuer einen unvergesslichen Spaß machen.

  1. Kanu: Ohne Boot wäre es nicht viel von einer Paddeltour.
  2. Paddel: Es ist offensichtlich, aber notwendig. Danken Sie auch an ein Ersatzpaddel.
  3. Helm: Sicherheit geht vor.
  4. Rettungsweste: Rettungswesten werden für alle in der Gruppe benötigt.
  5. GPS: So wissen Sie, wo Sie gerade sind und wie weit Sie gefahren sind.
  6. Seil: Sie müssen Ihr Boot manchmal an Land binden.
  7. Zelt: Achten Sie darauf, dass es nicht zu groß ist, damit es in Ihr Kanu passt.
  8. Schlafsack: Der Schlafsack sollte je nach Wetterbedingungen gewählt werden.
  9. Karten: Eine gute Karte der Gegend könnte lebensrettend sein.
  10. Kompass: Es wäre eine gute Idee zu wissen, wie man auch einen benutzt.
  11. Wasserfilter: Sollten die mitgenommenen Flüssigkeitsvorräte nicht ausreichen.
  12. Klebeband: Könnte man eventuell gebrauchen
  13. Erste-Hilfe-Set: Wenn Sie ein Fertigpäckchen mitbringen, stellen Sie sicher, dass es alles hat, was Sie brauchen.
  14. Sonnenschutz: Sie können sogar an einem bewölkten Tag Sonnenbrand bekommen.
  15. Rucksack: Je nachdem, wohin Sie paddeln, möchten Sie vielleicht raus und wandern.
  16. Kulturbeutel: Füllen Sie ihn mit allem, was Sie persönlich brauchen.
  17. Schuhe für Wasser: Sie sollten Schuhe oder geschlossene Zehensandalen mit gutem Absatz haben.
  18. Badeanzug: Bringen Sie einen Badeanzug zum Schwimmen oder Baden mit.
  19. Müllsäcke: Das sind die einzig wirklich trockenen Taschen. Zugleich wollen wir unsere Natur ja auch so schön lassen, wie wir sie aufgefunden haben.
  20. Wanderschuhe: Gute Schuhe sind wichtig für den Campingplatz und Wanderung.

Dies wären die wichtigsten Sachen für ein perfektes Kanuabenteuer. Es sind also die  Kleinigkeiten, die Ihre Zeit in der Natur erleichtern und schöner machen.