Schiffe und Casinos haben eine lange gemeinsame Vergangenheit. Raddampfer, die einst am Mississippi-Fluss schifften, sind später zu Casinos und zu Vergnügungsorten geworden, die über Tischspiele und Spielautomaten verfügten. Dies sind die Vorläufer der gigantischen Kreuzfahrtschiffe, auf denen die Glücksspiele auf der See stattfinden. Passagiere reisen rund um die Welt und finden auf diesen Glücksspielschiffen die glanzvollsten Spielsäle der Welt. Wenn Sie diesen Glamour ausprobieren möchten, aber noch nicht bereit sind, eine Kreuzfahrt zu unternehmen, können Sie Blazing Star kostenlos spielen und einen coolen Bonus erhalten.

Glücksspielschiffe sind in allen Größen und Formen vorhanden. So gibt es intime Casinos auf Superyachten bis hin zu Casinos und Spielsälen, die es auf Kreuzfahrtschiffen gibt. Die letzteren können mit den mittelgroßen Casinos in Las Vegas rivalisieren.

Welche Spiele bieten die Glücksspielschiffe an?

An Bord gibt es in allen Glücksspielschiffen verschiedene Unterhaltungsangebote. In den hochmodernen Casinos werden zahlreiche Spiele angeboten. Dazu zählen vor allen Dingen Blackjack, Roulette, Craps, Baccarat, Pi-Gow oder Let-It-Ride. Neben den verschiedenen Spielen werden außerdem auch die verschiedensten Slotmaschinen angeboten.

Spielanfänger haben auf solchen Schiffen natürlich auch die Gelegenheit, an den verschiedenen Glücksspielen teilzunehmen. Im Casino gibt es jeden Tag Schulungen, wo die Gäste durch trainierte Croupiers über die Spielregeln unterrichtet werden. Es werden den Gästen die Spielregeln, die Spielweisen und die Art erklärt, wie man mit etwas Glück gewinnen kann.

Was sagt das Gesetz über Glücksspiele auf Schiffen?

Die Glücksspiele auf Spielschiffen unterliegen nicht denselben Bestimmungen wie überall sonst. Sobald sich ein Schiff in einer gewissen Entfernung von der Küste eines bestimmten Landes befindet, unterliegt es dem Recht und den Bestimmungen des jeweiligen Landes, dessen Küste es ist. Sollte ein Glücksspielschiff zum Beispiel in amerikanischen Gewässern fahren, unterliegen die Spiele und die Aktivitäten den amerikanischen Landesgesetzen.

Dem Seerecht zufolge werden internationale Gewässer zu territorialen Gewässern, wenn sich das Schiff 3 bis 12 Meilen von der jeweiligen Küste befindet. Sollte ein Glücksspielschiff innerhalb von 12 Meilen vor der amerikanischen Küste sein, so kann das Casino nicht geöffnet und in Anspruch genommen werden aufgrund der amerikanischen Einstellung zu Echtgeld-Spielen. Bis auf wenige Ausnahmen werden die Casinos auf Glücksspielschiffen schließen, während sich das Schiff in der Nähe der genannten Küste aufhält. Dies entspricht den lokalen Bestimmungen über Glücksspiele.

Mindestalter für die Teilnahme an den Spielen

Um auf Glücksspielschiffen beziehungsweise an den Spielen teilnehmen zu können, muss man in der Regel mindestens 21 Jahre alt sein, um dem amerikanischen Teilnehmerecht zu entsprechen. Auch das Mindestalter ist natürlich davon abhängig, auf wessen Gewässern man sich derzeit aufhält. So kann es sein, dass es in einigen Ländern, deren Gewässer zugesteuert werden, schon mit 18 Jahren erlaubt ist, an den Glücksspielen teilzunehmen.

Müssen Steuern auf die Gewinne gezahlt werden?

Ob Steuern auf die erzielten Gewinne auf Glücksspielschiffen gezahlt werden müssen oder nicht, ist allein davon abhängig, ob der Casinobetreiber, der an Bord ist, dem Staat die Gewinne meldet. Falls es zu einem Gewinn kommt, bei dem in einer einzigen Auszahlung über 1,200 Dollar gewonnen wurden, so sind die Betreiber dazu verpflichtet, dem glücklichen Gewinner die Formulare zur Verfügung zu stellen, damit dieser die Steuern auf seine Gewinne zahlen kann. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn der Betreiber in einem Land ansässig ist, das seine Glücksspielgewinner besteuern lässt.