Wassersport treiben während des Battle of Malta Pokerturniers

Malta ist ohnehin schon ein bekanntes und beliebtes Urlaubsziel. Wie man weiß, kann hier jeder Urlauber bemerkenswerte Aktivitäten unternehmen und viel Spaß erleben. Ob feiern, einkaufen, reiten oder wandern – auf der beliebten Insel kann sich der Urlauber auf zahlreiche Abenteuer gefasst machen. Am beliebtesten sind hier jedoch die Möglichkeiten, zahlreiche Wassersportarten zu genießen. Das Pokerturnier auf einer abenteuerreichen Insel und dazu die vielseitigen Wassersportarten genießen, zählt wohl zum Traumurlaub eines jeden Pokerfans.

Über das Battle of Malta Pokerturnier

Das Battle of Malta Pokerturnier wurde im Jahre 2012 initiiert und wächst seitdem stetig. Das erste Pokerturnier fand im Portomaso Casino statt, wobei der Spaß am Spiel im Vordergrund stand. Bereit nach drei Jahren etablierte sich dieses Turnier zum größten Pokerevent in Europa. Das Battle of Malta ist viel mehr als nur ein Pokerturnier. Es handelt sich dabei um das größte Pokerevent in Europa.

Der wichtigste Grund des Aufenthalts der Teilnehmer am Battle of Malta Pokerturnier besteht darin, Poker zu spielen. Allerdings werden die Teilnehmer bald feststellen, dass es auf dieser Insel noch mehr zu tun und zu erleben gibt. Aus diesem Grund ist das Battle of Malta der perfekte Pokerurlaub. Deshalb sollten die Mitspieler neben ihren Pokerfähigkeiten auch ihre Bademode, eine passende Sonnenbrille und ihre positive Einstellung mit an Bord bringen. Denn das wunderbare Klima dieser Insel, ein quirliges Nachtleben, überraschend niedrige Kosten und die bekannte Gastfreundschaft sind ein Paradies für Pokerliebhaber.

Mögliche Wassersportarten während des Battle of Malta Pokerturniers

– Segeln

In der Nähe des Portomaso Casino-Komplex haben die Teilnehmer die Gelegenheit, Segeln mit Fair Wind Sailing zu versuchen. Es bietet sich eine tolle Möglichkeit an, diese Sportart zu genießen – vor allem für diejenigen, die etwas länger auf der Erlebnisinsel bleiben wollen. Durch das Segeln können die Pokerteilnehmer die gesamte Insel erkunden. Auch die kristallklare Blaue Lagune und die Nachbarinsel Gozo kann von den begeisterten Segelfans erkundet werden. Zahlreiche Kurse werden zu fairen Preisen angeboten. Durch diese Kurse haben die Teilnehmer eine hervorragende Gelegenheit, die Grundlagen des Segelns und des Windsurfens zu erlernen.

– Tauchen

Die Insel gilt als eine der wichtigsten Destinationen, wenn es um das Tauchen geht und liegt weltweit auf Platz drei. In den zahlreichen Tauchclubs werden die Pokerteilnehmer einen geeigneten Tauchclub finden. Das Scuba Diving Malta ist ziemlich weit entfernt vom Portomaso Casino-Komplex, allerdings ist es einer der beliebtesten Tauchclubs von Malta. Hier können die Teilnehmer unvergessliche Tauchmomente erleben und Fische, Höhlen, Felsen und zahlreiche Meeresbewohner und alte Schiffswracks betrachten.

– Bootsverleih

Es ist in Malta ziemlich einfach und bequem ein Boot zu mieten. Man hat die Wahl zwischen großen Segelbooten, Yachten oder kleinen Booten. In Malta kann allerdings kein großes Boot gemietet werden, um es im Nachhinein allein zu lenken. Normalerweise ist ein Kapitän im Preis mit enthalten. Es ist eine tolle Gelegenheit für die Pokerliebhaber, die umliegenden Inseln zu erkunden. In St. Julians gibt es zahlreiche Bootsverleihmöglichkeiten.

– Kreuzfahrten mit kleinen Schiffen

Bei einem Battle of Malta Pokerturnier sollten auf jeden Fall die drei Inselgruppen Comino, Gozo und Malta besucht werden. Hierzu eignen sich am besten Kreuzfahrten mit kleinen Schiffen oder die Fähren, die den Urlauber zu den Inseln bringen. In der Regel dauern diese Fahrten den ganzen Tag. Bei einigen Fahrten sind Getränke und Essen schon im Preis inbegriffen. Bei diesen Kreuzfahrten sollte darauf geachtet werden, dass in er Blauen Lagune ein Halt gemacht wird.